Die Legende von Schillers Räubern / 11-99 J.

„Ich fühle eine Armee in meiner Faust“ Friedrich Schiller „Die Räuber“

Das Kinderzimmer ist explodiert, zwei Brüder hatten hier ihr zu Hause, der eine hat gezündelt, der andere hat nicht gelöscht … und Liebe, Intrige, Hass und eine Bande stürmen und drängen durch die Welt der Brüder. Eine Geschichte ganz jung und steinalt, mit Schillers Sprache, die immer wieder durchleuchtet, in der die Zeit von 200 Jahren zu einem Augenblick verschmilzt. Puppen und Dinge als Spielzeug einer großen Geschichte.

„Ein großer Theaterabend, vollgepackt mit Utensilien, die zu neuem Leben erweckt werden. Ein brilliantes Ensemble […] Es ist schlichtweg Theater für alle. Vom Schulkind bis einschließlich 100 und darüber. Empfehlung: Beine in die Hand nehmen und hinlaufen, mit Kind und Kegel.“ EUROPEAN CULTURAL NEWS

„Dicht, berührend, klar und verständlich, hin und wieder auch zum herzhaft lachen, mitunter auch zum Atem stocken.“ KURIER

DSCHUNGEL WIEN & puppeTTrees (Wien)

Regie: Astrid Griesbach | Ausstattung: Lisette Schürer, Karin Tiefensee | DarstellerInnen: Mirjam Schollmeyer, Mathias Lenz, Merten Schroedter | Produktion: DSCHUNGEL WIEN & puppeTTrees in Koproduktion mit Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin und Schaubude Berlin

Schauspiel, Materialtheater

Dauer: 65 Min.
Alter: 11 – 99 Jahre

 

Do. 24. Sep. 10:00
Do. 24. Sep. 19:00
HORN – Vereinshaus