MACHT | SCHULE | THEATER 2013

„Grenzgänger“ 13+

Stationentheater
Dauer ca. 90 min

Das Theaterprojekt „Grenzgänger“, das im Rahmen der österreichweiten Theaterinitiative „Macht I schule I theater“ initiiert vom BMUKK, weiße Feder, KulturKontaktAustria und DSCHUNGEL WIEN mit Schüler_innen aus Österreich und Tschechien umgesetzt wird, beschäftigt sich mit den vielschichtigen Aspekten des Begriffs „Grenze“.
Es untersucht das Spannungsfeld zwischen der aktuellen politischen Situation in Europa und den persönlichen Erlebnissen der Schüler_innen, die reale Grenzen innerhalb Europas nur mehr aus Erzählungen kennen. Konfrontiert mit ihren eigenen Grenzen werden die jungen Darsteller_innen aus Österreich und Tschechien zusammen mit dem Publikum aufgefordert, Neues und Außergewöhnliches über Sich und das Andere zu entdecken.
Als reale und sichtbare Trennlinie wird dabei die österreichisch – tschechische Grenze zum zentralen verbindenden Element des Austausches, da sie selbst zur Bühne aus Installationen, Klängen, und Geschichten wird. Das Projekt wird angeleitet von Künstler_innen aus Niederösterreich, Wien und Belgien.
Das Stück wird nicht in einem Theaterraum, sondern als Stationentheater direkt an der Grenze, unter freiem Himmel (Vratenin, Langau/Safov und Thayabrücke Hardegg) und im Bus  spielen.

SZENE BUNTE WÄHNE will Kindern und Jugendlichen die Auseinandersetzung mit Umweltbedingungen kreativ-spielerisch ermöglichen, anbieten und abfordern  zu einer spielerischen Aneignung der Welt.

Team:
Idee & Regie Michael Pöllmann / Schauspiel Coaching Übersetzung Carla Spendel / Dramaturgie/Textarbeit Flo Staffelmayr / Ausstattung Christian Schlechter / Musikalische Leitung Cordula Bösze / Choreogrphie Karolien Verlinden / Theaterpädagogik Martina Müllner / Produktionsleitung SZENE BUNTE WÄHNE Peter Cerny

Mitwirkende: Schüler_innen des BRG Horn, NMS Horn, NMS Drosendorf und Střední škola a centrum celoživotního vzdělávání Vostrý, Třebíč

TERMINE 

Premiere:  Do, 18. April 2013 18:30 Uhr Vorpremiere:  Do, 18. April 2013 10:00 Uhr Weitere Spieltermine: Fr, 19. April 2013 10:00 Uhr und 18:30 Uhr / Mo, 22. April 2013 10:00 Uhr / Di, 23. April 2013 10:00 Uhr / Do, 25. April 2013 10:00 Uhr / Fr, 26. April 2013 10:00 Uhr und 18:30 Uhr / Sa, 27. April 2013 18:30 Uhr

Dauer: ca 90 min.
Beginn: ehemalige Grenzstation Vratenin
Ende: Thayabrücke in Hardegg

EINTRITTSPREISE
Erwachsene: 9,-€ / SchülerInnen ab 5 Personen      € 5,00 (Pro Schulklasse sind 2 Begleitpersonen frei, Geschwister zahlen nur 1x pro Vorstellung)

Kartenbestellung & Reservierungen  unter:
Tel. 02982 20 20 2 / Fax: 02982 20 20 2/20 / Email: office@sbw.at

Im Rahmen dieses Theaterprojektes wird auch eine Dialogveranstaltung und Fotoausstellung  in Kooperation mit der Waldviertelakademie am 23.4.2013 ab 18:00 Uhr im Bürgerspital Drosendorf  stattfinden.