Wolkenträume

Ganz allein im eigenen Garten liegen. Du spürst die Wärme und Sonnenstrahlen kitzeln deine Nase. Wenn du durch die Augen blinzelst, dann siehst du Wolken. Groß und weich verführen sie dich zum Träumen. Deine Arbeitsstiefel wollen tanzen und springen, die Gartenschaufel fordert dich zum Tango und dein Schatten spielt ein Spielchen mit dir. Der Garten wird zu einem Urwald mit wilden Tieren. Kommt ein Gewitter, versteckst du dich schnell in einer Seifenblase und plötzlich fällt eine Wolke vom Himmel und du hüpfst und springst mit ihr. Inmitten von Schäfchenwolken möchtest du irgendwann nur mehr fliegen und über alles hinwegschweben.

Stephan Rabl begibt sich mit Tänzerin Maartje Pasman in einem Gartenreich der Fantasie auf die Suche nach dem Fliegen und Schweben.

„Tangotanzen mit einer Schaufel, Kopfstand in einer Seifenblase oder im Urwald mit Abflussrohren […] Langer Applaus […] [beschließt] die gelungene 50-minütige Uraufführung“ APA

„Wolkenträume”: Fantastische Stunde voller Staunen und Schweben mit der Tänzerin Maartje Pasman im Dschungel Wien“ KURIER

 

Maartje Pasman (NL)

Konzept, Regie: Stephan Rabl | Choreografie: Steffi Jöris, Maartje Pasman | Komposition: Matthias Jakisic | Licht: Stefan Enderle | Ausstattung: Claire Blake | Regieassistenz: Sarah Scherer | Tanz: Maartje Pasman

Im Gartenreich der Phantasie

Alter: 2-7 Jahre
Dauer: 50 Min.

 

So. 22. Mai 15:30 Druck
Horn – Meierei Hoyos