Sogar dem Regen trotzen

Inspiriert von den Geschichten Kenji Miyazawas, eines der berühmtesten Japanischen Dichter und Autoren für Kinder, und von der weltweit bekannten Kunst Charlie Chaplins: Geschichten, die ohne Worte, dafür mit der Waffe des Humors erzählt werden. Sie schwanken zwischen ausgelassener Komik und träumerischer Nachdenklichkeit.

Was, wenn sich Miyazawa und Chaplin jemals getroffen hätten? Diesen Gedanken verfolgte die Compagnie in ihrer Probenarbeit. Die TänzerInnen schlüpfen in verschiedene Rollen, erschaffen poetische Welten und reißen das Publikum dann wieder in rasantem Tempo mit wunderbarer Slapstick-Komik mit. Da werden Anzüge lebendig und Hemden zum Springseil.

„Man sagt, wenn Kinder lachen, lacht die Welt“, so Regisseur Kenjiro Otani, „Wenn das so ist, dann will ich Kinder zum Lachen bringen, um die Welt zum Lachen zu bringen.“

2014 in Tokio, Japan, gegründet, steht company ma für nonverbales Theater, Tanztheater, Theater für Kinder und für alle Altersgruppen. Sie arbeiten nicht nur in Japan, sondern weltweit laden selbst regelmäßig KünstlerInnen und Researcher ein.

Diese Vorstellung wird unterstütz von Henry Laden Horn

Company ma (JP)

Regie, Arrangement: Kenjiro Otani | Lichtdesign: Junichiro Washizaki | Musik: Takuji Aoyagi | Sound: Yaka Sakaguchi | DarstellerInnen: Kazuya Furudate, Eriko Otani, Ryo Harada, Yoko Moriyama, Manami Doi

Chaplin tirfft Miyazawa

Alter: 4-12 Jahre
Dauer: 60 Min.

 

Mi. 25. Mai 10:00 Druck
                        17:00 Druck
Horn – Meierei Hoyos